1701 Lorenz Kitchen: zwei Länderküchen treffen aufeinander

In Trier gibt es ein kleines, aber feines Restaurant namens "1701 Lorenz Kitchen", das mit bosnischer und malaysischer Küche aufwartet. Ein ungewöhnliches und interessantes Konzept finden wir! 

Wie Ihr wisst, nutzen wir gerne unsere Mittagspausen, um in Trier neue Restaurants auszuprobieren. Diese Woche hat es uns in die Fahrstraße verschlagen zu "1701 Lorenz Kitchen".

Gastgeber Fatima Gusinjac und Daniel Lorenz bieten dort die Lieblingsgerichte ihrer Mütter an. Monika Lorenz brachte die malaysische Seite ein und Zinka Gusinjac kreierte eigene bosnische Gerichte und so findet man auf der Speisekarte ein buntes Potpourri an Speisen. Wie BORANIJA SA PRSUTOM, einen bosnischen Eintopf oder ROTI JOHN, ein malaysisches Rinderhack Curry.

Besonders gut gefällt mir wie die Location genutzt wurde. Neu ist, dass es jetzt auch zahlreiche Sitzplätze gibt und die Gäste an einer langen Tafel sitzen, die dazu einlädt auch mal mit dem unbekannten Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Das schafft direkt eine heimelige und erfrischend offene Atmosphäre, die den Gedanken der Betreiber wiederspiegelt, dass bei "1701 Lorenz Kitchen" alle Menschen willkommen sind. Eine Herzlichkeit, die auch die Gastgeber an den Tag legen. Wirklich wunderbar!

Das Essen ist hervorragend und auch die Weinauswahl kann sich sehen lassen. Mein Geheimtipp sind die hausgemachten Samosas - einfach nur köstlich! Mittags werden übrigens zwei verschiedene Gerichte inklusive Softgetränk oder 0,1l Wein für nur 12,90 Euro angeboten.

Ich kann Euch "1701 Lorenz Kitchen" in Trier ganz klar empfehlen! 

Liebe Grüße

Eure Jenny


1. April 2022