Abenteuer „Auswärts Essen“: Restaurants in Trier wieder geöffnet

Seit einer Woche dürfen die Restaurants in Trier wieder öffnen. Eine simple Sache wie „auswärts essen gehen“ ist in Zeiten von Corona etwas aufwändiger geworden. Sowohl für Gastronomen als auch für Gäste gibt es viele Hygienevorschriften zu beachten:


- man darf sich nun mit Personen aus einem weiteren Haushalt treffen

- um Reservierung wird gebeten

- Kontaktdaten aller Gäste müssen hinterlassen werden

- Hände sollten am Eingang desinfiziert werden

- Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen und darf erst am Tisch abgelegt werden

- 1,5 m Mindestabstand müssen weiterhin eingehalten werden 

- Öffnungszeiten aktuell bis maximal 22 Uhr

- Bars und Büffets bleiben geschlossen


Wir laufen durch die Trierer Innenstadt und schauen uns um. Erwartet haben wir gut gefüllte Restaurants und etwas chaotische Umstände, doch beides trifft nicht im Mindesten zu. Die Vorgaben werden vorbildlich umgesetzt. Wir wollen es genauer wissen und sprechen mit ein paar Gastronomen.


Die Weinwirtschaft Friedrich Wilhelm in der Innenstadt hat wieder normal geöffnet und bei schönem Wetter wird die Terrasse zusätzlich zum Innenbereich geöffnet. Neben der regulären Speisekarte gibt es auch einen wechselnden Mittagstisch. Eine Reservierung ist zwar wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Restaurants mit dazugehörigem Hotel haben aktuell einen kleinen Vorteil, weil die Übernachtungsgäste häufig das Restaurantangebot ebenfalls nutzen. Wie beispielsweise der Blesius Garten in Trier-Olewig. Dort wird je nach Wetterlage entweder nur draußen oder nur drinnen gedeckt. Die Daten aller Gäste werden digital am Tisch aufgenommen und online lässt sich auch die Speisekarte einsehen. Natürlich findet aber auch Service am Tisch statt. Um Reservierung über die Website oder Facebook wird im Blesius Garten unbedingt gebeten! 


Ähnlich verhält es sich auch mit anderen Gastronomen, die wir befragen konnten. Der Grundtenor wird schnell deutlich: der erwartete Ansturm hat sich bisher als mäßig herausgestellt - aber es ist ja auch erst eine Woche seit der Wiedereröffnung vergangen. Durchaus verständlich, dass die Gäste erstmal vorsichtig sind, denn diese Situation ist für alle Beteiligten völlig neu. So freuen wir uns, dass es zwar langsam, aber stetig wieder Richtung Normalität geht. Reserviert Euch unbedingt wieder einen Platz in Eurem Lieblingsrestaurant und unterstützt die Trierer Gastronomie!


20. Mai 2020