Darf’s heute mal „Vom Fass“ sein?

Nachhaltigkeit ist nicht erst bedeutend geworden seit Greta Thunberg auf den Plan getreten ist. Schon seit 25 Jahren spielt umweltschonende Produktion - Made in Germany - eine besonders wichtige Rolle bei der Marke „Vom Fass“. 

Wir haben uns im Trierer Shop umgeschaut und interessante Infos von Inhaber Martin Kapell erhalten und natürlich auch einen Blick auf das gesamte Sortiment geworfen.

Was wir nicht sehen als wir das Geschäft in der Brotstraße betreten: Plastik. Denn der Begriff „Vom Fass“ kann hier wörtlich genommen werden. Mit dem losen Verkauf von hochwertigen Essigen, Ölen und Spirituosen werden nämlich jedes Jahr weltweit 3,5 Millionen Einweg- und PET-Flaschen gespart. So wird Plastik weitestgehend vermieden und alle Liköre bzw. Essige lassen sich auch in eigene selbstmitgebrachte Flaschen füllen.

Bei „Vom Fass“ lautet die Philosophie "Sehen - Probieren - Genießen" und das machen wir auch! Wir kosten verschiedene Liköre, schnuppern an diversen Essigen und lassen uns über Ölsorten beraten. Besonders gut geschmeckt hat uns der naturtrübe Apfelessig mit Äpfeln von schwäbischen Streuobstwiesen. Dieser Essig aus eigener Manufaktur ist ideal geeignet für Salate und zum Abschmecken herzhafter Gerichte.  Das umweltbewusste Konzept von „Vom Fass“ und die hervorragende Beratung vor Ort haben uns schlichtweg überzeugt. Macht Euch gerne selbst ein Bild!

Hier gibt’s weitere Infos zu „Vom Fass“



29. Januar 2020