Trend-Alarm: Pop-Up-Stores!

In Trier tauchen sie in letzter Zeit immer häufiger auf: sogenannte Pop-Up-Stores. Der Einzelhandel setzt auf den neuen Trend und nutzt leerstehende Verkaufsräume für zeitlich befristete Geschäfte. Auf diesen temporären Verkaufsflächen werden in der Regel besondere Konzepte umgesetzt und es entstehen Outlets, Themenwelten oder Shops mit Saisonware.

Sicherlich wundert es Euch kaum, dass ich mich heute als ein großer Fan von Pop-Up-Stores bekenne. Meist winken nämlich tolle Rabatte und das zeitlich begrenzte Angebot macht die Schnäppchenjagd nur noch spannender! Außerdem finde ich es super, dass vorübergehend leerstehende Geschäfte sinnvoll genutzt werden und die Innenstadt aufgewertet wird - eine Win-Win-Situation für Handel und Kunden!

Übrigens findet sich das „Pop-Up-Konzept“ längst nicht mehr nur im Bereich des Handels. Vermehrt eröffnen diese auch in den verschiedensten Branchen, beispielsweise als Pop-Up-Restaurants oder Pop-Up Bars. Meiner Meinung nach ist das ein Trend, der nicht so bald wieder verschwinden wird.


9. April 2021