Vom Wahnsinn das passende Geschenk zu finden

Jedes Jahr um diese Zeit bricht bei mir so langsam die Panik aus! Was kann ich meinen Liebsten zu Weihnachten schenken? Was hat die Person noch nicht und womit kann ich wirklich Freude bereiten? Zu meiner Überraschung habe ich festgestellt, dass die einfachen Ideen manchmal doch die Besten sind.

Was habe ich mir schon den Kopf zerbrochen, wenn es um meine Geschenkeliste ging. Mag Tante Anne Entspannungsbäder oder war das Tante Karo? Welche Kleidergröße hat nochmal meine Mutter? Und hatte ich meinem Freund dieses Eau de Toilette nicht bereits letztes Jahr geschenkt? Die Gedanken kreisen und kreisen ... ahhhhhhh!!!

Als ich meiner besten Freundin von meinem alljährlichen Frust beim Geschenkekauf berichte, gibt sie mir folgenden Tipp:

"Halte es bei deinen Geschenken simple. Wenn du zu sehr ins Detail gehst, ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass du das falsche Geschenk erwischst."

Es fiel mir wie Schuppen von den Augen! Anstatt die Verschenkerei zu kompliziert zu machen, kann man auch mit einem allgemein gehaltenem Präsent genau ins Schwarze treffen. Ein paar Beispiele:

  • statt einem Entspannungbad greife ich lieber zu einem Gutschein für Wellnessprodukte. So kann Tantchen sich ihr Lieblingsprodukt selbst aussuchen.
  • statt einem Pullover für meine Mutter, der eventuell nicht gut sitzt, greife ich zu einem schönen Schal aus Kaschmir  - der passt garantiert!
  • statt eines bestimmten Eau de Toilette für meinen Freund, schenke ich ihm einen Wochenendtrip in die Stadt seiner Wahl.

Ihr seht, es ist gar nicht so schwer das Richtige zu finden, wenn man es etwas einfacher hält. Ich hoffe, dass Euch die Geschenkeauswahl jetzt auch leichter fällt - mir hat es auf jeden Fall geholfen!

Eure Jenny ^^


19. November 2021