Schreibwaren Vogtel: Geschichte seit 1952

Wer sich in Trier über die Innenstadtgebiete hinaus umschaut, stolpert auch hier häufig über interessante Läden mit tollen Geschichten. Das inhabergeführte Schreibwarengeschäft „Vogtel“ in Trier-Heiligkreuz ist so ein Laden.

Die Anfänge liegen in den 50er-Jahren. Paul Vogtel gründete das Geschäft bereits 1952 als Tabakwarengroßhandel. Ende der 80er-Jahre übernahm dann Gerhard Vogtel das Geschäft, welches er seither in 2. Generation führt. Mit der Übernahme des Geschäfts begannen auch die räumlichen Erweiterungen sowie die kontinuierliche Ausweitung des Sortiments.

Mittlerweile findet sich dort eine große Auswahl an Büroartikeln, Bucher und Schulbücher, Zeitschriften sowie Handy- und Gutscheinkarten. Zusätzlich wird auch ein DPD Paketshop und ein Kopier- und Faxservice angeboten. Und das ist noch nicht alles! Sogar Eintrittskarten für hunderte Veranstaltungen lassen sich bei Schreibwaren Vogtel erwerben. Denn mittlerweile fungiert das Geschäft auch als Vorverkaufsstelle für Ticket Regional. Übrigens: seit über 60 Jahren ist Schreibwaren Vogtel als offizielle LOTTO-Annahmestelle eingetragen und zählt damit zu den ältesten Annahmestellen in Rheinland-Pfalz.

Wir finden: eine tolle Geschichte von einem kleinen, inhabergeführten Laden mit viel Charakter. Ein Besuch lohnt sich schon allein aufgrund des Nostalgiefaktors! Die Öffnungszeiten sowie weitere Infos zu Schreibwaren Vogtel findet Ihr HIER.


18. August 2020